PARTNER+HILFE

Seit Jesus den Auftrag gab:

Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“ hat sich sein Evangelium vom Reich in aller Welt ausgebreitet. Doch auch heute gibt es noch unerreichte Völker. Manche Nationen haben sich dem Evengalium völlig verschlossen. Doch auch dort gibt es Zeugen Jesu. Der Auftrag ist noch nicht erfüllt.

Christen in Deutschland haben es sehr gut, während viele Christen in aller Welt Not leiden, materielle Not, Naturkatastrophen wie Erdbeben, Ernteausfall oder auch Verfolgung. Die derzeitige Coronakrise hat das alles noch verschärft.

Gebet für diese Geschwister ist wohl das Wichtigste. Vielfach wird bezeugt das gerade das Wissen darum, irgendwo sind Menschen die für uns beten, Kraft zum Durchhalten gibt. Doch auch ganz praktische Hilfe ist wichtig und notwendig. Das ist auch biblischer Auftrag.

Seit vielen Jahren haben wir enge Beziehungen zu Christen in vielen Teilen der Welt. Überall können wir nicht helfen, Deshalb möchten wir hier zunächst drei Projekte vorstellen, die uns sehr am Herzen liegen und bitten euch um eure finanzielle Unterstützung.

 

INDONESIEN

RUMÄNIEN

ISRAEL

HILFE DIE ANKOMMT

Sven und Joice Scheunemann

Malang, Indonesien

Die Missionarsfamilie Sven und Joice Scheunemann, mit Kevin, wurden von unserer Gemeinde ausgesandt um in Indonesien menschen zu dienen und mit dem Evangelium zu erreichen. Über die Jahre haben sie, trotz vieler Schwierigkeiten und Hindernissen eine wunderbare Arbeit aufgebaut. Und das in dem größten islamischen Land der Welt. Jüngerschaft und Gemeinschaft leben, Missionseinsätze auf vielen Inseln des großen Landes und Hilfseinsätze bei Naturkatastrophen. Gerne unterstützen wir diesen wichtigen Dienst. – Sie sind ja Teil unserer Gemeinde.

Spendenmöglichkeit

Wenn Sie einen Betrag überweisen möchten, nutzen Sie bitte folgende Zahlungsdaten:

Empfänger:
VDM – Vereinigte Deutsche Missionshilfe e.V.*

Verwendungszweck:
AC 069000 Sven Scheunemann

Bankverbindung:
Volksbank Syke
BIC: GENODEF1SHR
IBAN: DE33 2916 7624 0012 5776 00

Vielen Dank für Ihre Spende und Ihre Unterstützung.

Alina und Florin Sfetcu

Beciu, Süd-Rumänien, Walachei

Februar 2020 – Ein kleines Team junger Christen aus unserer Ev. Kirchengemeinde Brügge-Lösenbach, Lüdenscheid, reiste in die Walachei nach Süd-Rumänien, eine der ärmsten Gegenden Europas. Die Initiative kam von einem Mitglied des Teams, die junge Frau hatte bereits ein Missionspraktikum dort gemacht. Aus dieser eindrücklichen Begegnung im Februar wurde jetzt mehr. Unser Team vom „Haus des Lebens” hat sich erweitert und auch verjüngt. 😀 Seit einigen Wochen besteht eine Kooperation mit der Missionarsfamilie Sfetcu und ihrem Dienst. Gerade jetzt in der Corona-Zeit war es uns möglich, die große Not durch Spenden wenigstens etwas zu lindern.

Spendenmöglichkeit:

Empfänger:
Haus des Lebens e.V.

Verwendungszweck:
Rumänien

Bankverbindung:
KD Bank eG
Bank für Kirche u. Diakonie
44021 Dortmund
BIC GENODED1DKD
IBAN DE69 3506 0190 2100 2600 29

Online-Spendenmöglichkeit

Direkt Online Spenden über den Button

Vielen Dank für Ihre Spende und Ihre Unterstützung.

Spendenmöglichkeit:

Empfänger:
Haus des Lebens e.V.

Verwendungszweck:
Israel (DUGIT)

Bankverbindung:
KD Bank eG
Bank für Kirche u. Diakonie
44021 Dortmund
BIC GENODED1DKD
IBAN DE69 3506 0190 2100 2600 29

Online-Spendenmöglichkeit

Direkt Online Spenden über den Button

Vielen Dank für Ihre Spende und Ihre Unterstützung.

Avi und Chaya Mizrachi

Teil Aviv, Israel

Avi Mizrachi ist Direktor des evangelistischen Outreach Centers und Pastor der Adonai Roi-Gemeinde in Tel Aviv. Er wurde in Tel Aviv in einer jüdischen Familie geboren. Nach seinem Dienst in der israelischen Luftwaffe beschloss er, seine Schwester in Amerika zu besuchen. Avi war ein typischer junger Israeli, der davon träumte, die Welt zu bereisen. Er plante Amerika zuentdecken, Las Vegas zu besuchen und reich zu werden. Aber der Reichtum, den er fand, war ein weit grösserer! Seine Schwester, die inzwischen zum Glauben an Yeshua fand, lud ihn zu einem Gottesdienstbesuch in ihre Gemeinde ein. Aus reiner Neugier ging er mit. Er war überwältigt über das, was er sah: Menschen, die Gott, Israel und die Juden liebten. Sein Herz wurde berührt und was er sah, reizte ihn zur Eifersucht. Später, allein in seinem Zimmer, gab er sein Leben Yeshua und nahm ihn als seinen Messias und Herrn an. Im gleichen Jahr lernte er seine Frau Chayakennen. Sie heirateten und gingen zusammen zurück nach Israel.

1985 öffnete Gott ihnen die Tür zu der Bibelschule “Christ for the Nations Institute“ in Dallas, Texas. Nachdem sie dort ihr Bibelstudium beendet hatten, zogen sie 1987 wieder zurück nach Israel und sind seitdem im vollzeitlichen Dienst tätig.

Avi ist ein anerkannter Leiter in Israel und spricht auf vielen internationalen Konferenzen. Es ist sein Herzenswunsch, das Evangelium den Israelis zu bringen, sie zu Jüngern und starken Gläubigen, die im Wort Gottes verwurzelt und gegründet sind, auszubilden.

Chaya unterstützt Avi im Dienst für die„Adonai Roi“-Gemeinde und dem „Dugit Outreach Centre“, einem evangelistischen Ausgangspunkt im Herzen von Tel Aviv. Zudem engagiert sie in der „Prolife-Bewegung“ für den Lebensschutz. Dort führt sie Seminare durch und berät traumatisierte Frauen, welche abgetrieben haben und an Nachschwangerschaftsabbruch-Syndromen leiden. Avi und Chaya haben vier Töchter und zwei Enkelkinder. Alle Töchter haben bei den israelischen Streitkräfte gedient. Drei Töchter sind verheiratet.

Hinweise:

Indonesien:

Spenden für Missionsehepaar Sven und Joice Scheunemann werden über die  VDM (Vereinigte Deutsche Missionshilfe e.V.) abgewickelt. Weitere Informationen über die VDM finden Sie hier:

Rumänien und Israel

Spenden an Familie Sfetcu, oder an DUGIT/Israel werden über den Missionsverein „Haus des Lebens e.V“ abgewickelt. Die Spendeneingänge werden gesammelt und jeweils an die Vereine in Rumänien oder in Tel Aviv, Israel weitergeleitet. Weitere Informationen über „Haus des Lebens e.V“ finden Sie hier:

Beide Vereine sind gemeinnützig anerkannt und versenden jeweils zu Beginn eines Jahres Zuwendungsbescheinigungen.

Kontakt: Ev. Kirchengemeinde Brügge Lösenbach

Ort:
Halverstraße 3 - 58515 Lüdenscheid
Bürozeiten:
Dienstag - Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr

Gemeindesekretärin Ruth Paetz:
Telefon: +49 23 51 - 71347
Telefax +49 23 51 - 97 31 14
g-buero@ev-kirche-bruegge.de

Pfarrer Simon Schupetta:
Sprechzeit nach Vereinbarung-
Telefon: +49 23 51 - 432 80 60
simon.schupetta@ekvw.de

Gemeindepädagogin Sabine Drescher:
Sprechzeit nach Vereinbarung
Telefon: +49 23 51 - 60269
s.drescher@ev-kirche-bruegge.de

X