TORSTEN HARTUNG – DU MUSST DRAN GLAUBEN

NICHT VERPASSEN!

Vortragsabend mit Torsten Hartung „Vom Mörder zum Menschenretter“ Freitag, den 21. Oktober um 19 Uhr in der Ev. Kirche in Oberbrügge am Glockenweg 18

 

Vortragsabend mit Torsten Hartung „Vom Mörder zum Menschenretter“ 21.Oktober

Herzliche Einladung zu unserem Vortragsabend mit Torsten Hartung am Freitag, den 21. Oktober um 19 Uhr in der Ev. Kirche in Oberbrügge am Glockenweg 18. Es besteht die Möglichkeit zu Rückfragen nach dem Vortrag. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten. Für das leibliche Wohl wird ab 18 Uhr gesorgt. Die Veranstaltung wird getragen von der Ev. Kirchengemeinde Oberbrügge und der Ev. Allianz Halver. Es gelten die zur Veranstaltung gültigen Corona-Regeln. Wir bitten darum, in den umliegenden Straßen zu parken, da am Glockenweg nicht genügend Parkplätze vorhanden sind.

TORSTEN HARTUNG: DIE SCHATTEN MEINER SEELE

(aus „Gefängnistagebuch – Die Schatten meiner Seele“

Das ist der Prolog von Torsten Hartung: In einem Winkel der Welt kauerte, verbittert, trotzig und freudlos eine hassende, gewalttätige Dunkelheit. Ein Mörder in Einzelhaft, auf sein Prozess und Urteil wartend.

Wie die Morgenröte ihr sanftes Licht in die Finsternis der Nacht gießt, so suchen die Fragen seines Lebens ihre Antworten in der Dunkelheit seiner Vergangenheit. Im Licht der Wahrheit zeichnete sich, erst schemenhaft, die Kontur seines Selbst ab. „Wer bin ich?“ klingt das Echo aus der Verborgenheit der Nacht und sucht seine Antwort, scheu und ängstlich.

… ein kleines Licht – klein, aber ein Licht. Es ist da und leuchtet mir in die Finsternis meines Herzens, auf dem Weg in mein Selbst. Wer hat es entzündet, dahin gestellt? Die düstere Finsternis wütet gegen das Licht an, machtlos gegen dieses winzige Licht in meinem Herzen. Der Schein, der Glanz des Lichtes erleuchtet mir einen Weg aus meiner inneren Dunkelheit in die Wahrheit meines Selbst-erkennens, in das Leben der inneren Freiheit.

TORSTEN HARTUNG

Torsten Hartung – ein Mörder. Er zog einen der größten Autoschieber-Ringe Europas auf. Ein Mann, der mit der Russen-Mafia Geschäfte machte, sich Verfolgungsjagden mit der Polizei lieferte und schließlich zum Mörder wurde, weil einer aus seiner Bande ihn verriet. Fünf Jahre Einzelhaft. Insgesamt 22 Jahre Knast. Am tiefsten Punkt seines Lebens entdeckt Torsten Hartung, was er all die Jahre falsch gemacht hat. Und wonach er sich wirklich sehnte. Heute begleitet er jugendliche Straftäter auf den Weg der Sozialisierung. Mit seinem Verein Maria hilf-t e.V. gibt er zudem Zeugnis von der Barmherzigkeit Gottes und Gesprächs-Begleitung beim Selbsterkenntnisprozess. 

Organ goes Cinema

Organ goes Cinema

Unter dem Titel „Organ goes Cinema“ erklingen klassische Meisterwerke, welche erst durchs Kino berühmt wurden und weltbekannte Filmthemen. Ein musikalisches Kopfkino der Extraklasse mit Orgelklängen, wie sie so noch nie zu hören waren.

mehr lesen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.