GEBET FÜR FRIEDEN

HOFFNUNG - DENN ER MACHT ALLES NEU

FÜRST DES FRIEDENS

GEMEINSAM | BETEN

WIR ERLEBEN AUFREGENDE ZEITEN.

Eine solche globale Krise haben wir alle noch nicht erlebt. Obwohl viele, auch von uns „Krisenerprobt“ sind und manchen sich für „Krisenfest“ hielten, ist doch jetzt alles anders.

Doch Gott hat alles in seiner Hand. Auch wenn Gott nicht der Verursacher des Leids ist, so dient es doch in seinem Plan. Am Kreuz auf Golgatha hat er alles Leid auf sich genommen, auch Corona und auch den Krieg „vor unserer Haustür“ in der Ukraine, es ist ihm nicht unbekannt. Wenn es aber in seinem Plan ist, er es also zu einem bestimmten Zweck zugelassen hat. Sollten wir als seine Nachfolger alles tun, diesen Zweck und seinen Plan zu kennen. Damit wir auch weiterhin glaubwürdige Zeugen seines Wortes und seiner Kraft sein können, und nicht die Ahnungslosen.

Helfen können dabei nur zwei Dinge. Das Studium seines Wortes, denn es sagt mehr über diese Zeit als viele denken. Und die persönliche Begegnung mit unserem Herrn im Gebet.

Wir laden dazu herzlich ein jetzt in Gemeinschaft zu beten. Eine feste Stunde in der Woche dafür zu reservieren. Ja, man kann auch alleine beten und das solltest Du ohnehin tun. Doch Gebet in Gemeinschaft hat noch einmal besonderes Gewicht.

Zeit hat man nicht – Zeit nimmt man sich!

Wir laden ein, in dieser Stunde immer mittwochs um 19:00 Uhr im GZ Lösenbach mitzubeten.

NEU AB 13. Juni immer montags alle 2 Wochen!

BESONDERE GÄSTE IM GOTTESDIENST

Eine bewegende Zeit – in vieler Hinsicht!

Oleg und Alona, aus der Ukraine berichteten von ihrer Flucht und hatten auch eine spontane biblische Botschaft.

NOTIZEN

Notiz-20-5

Das Leben im Asowschen Meer könnte aufgrund der Bombardierung des metallurgischen Mähdreschers „Azovstal“ in Mariupol vom Aussterben bedroht sein.

Das ukrainische Militär behielt 82 Tage lang seine Verteidigung des Werks „Azovstal“ aufrecht. Die russischen Besatzungstruppen versuchten, die Anlage vom Antlitz der Erde zu tilgen, und kündigten dann an, dass sie das Gebiet des Stahlwerks in ein „Parkanlage“ verwandeln würden.

Laut dem Stadtrat von Mariupol könnte die Zerstörung der Anlage „Azovstal“ durch russische Eindringlinge eine technische Einrichtung beschädigen, die Zehntausende Tonnen konzentrierte Schwefelwasserstofflösung zurückhält. Wenn diese Flüssigkeit in das Asowsche Meer austreten würde, könnte sie dort die Flora und Fauna auslöschen. Danach könnten gefährliche Substanzen auch in das Schwarze und Mittelmeer gelangen.

„Internationalen Experten und den Vereinten Nationen muss sofortiger Zugang zur Einrichtung gewährt werden, um die Situation zu untersuchen und eine Umweltkatastrophe von Weltklasse zu verhindern“, sagt der Stadtrat von Mariupol.

Die russischen Eindringlinge zerstörten die Nationale Genbank der Pflanzen der Ukraine, die sich in Charkiw befindet. Die Bank hielt mehr als 160.000 Sorten Pflanzensamen und Hybriden von landwirtschaftlichen Kulturen weltweit. Sie werden seit Jahrzehnten gesammelt. Unter ihnen gab es Sorten, die Hunderte von Jahren alt waren. Solche alten Sorten können nicht wiederhergestellt werden. „Die ukrainische Genbank der Pflanzen überlebte den Zweiten Weltkrieg, die Besetzung Charkiws, überlebte aber nicht die Invasion Russlands“, berichtet das Ukrainische Komitee für Humanität und Informationspolitik. Es gibt nur wenige Genbanken von Pflanzen auf der Welt.

Kriege verursachen schrecklichen Schaden an der Erde. Es gibt keine Rücksicht darauf, welcher Schaden angerichtet wird und dass es sich um dauerhaften Schaden handeln könnte, vieles wurde bereits für Jahrzehnte oder ganze Generationen zerstört.

Wenn mein Volk, das bei meinem Namen genannt wird, sich demütigt und betet und mein Antlitz sucht und sich von seinen bösen Wegen abwendet, dann werde ich vom Himmel hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen.

2. Chronik 7.14

Können wir für die Erde der Ukraine beten, den ganzen Brotkorb der Welt? So viele Millionen Menschen sind von der Ukraine und Russland in Bezug auf Weizen, Getreide, Mais und Sonnenblumenöl abhängig.

Al Akimoff und das Jugend mit einer Mission-Team der slawischen Dienste

Bild: © Quelle: Victor/Xinhua/dpa

Hoffnung - #prayforucraine - 20. Mai 2022

Notiz-17-5

So spricht der Herr: Es kommt der Tag, an dem man beim Schwören nicht mehr sagt: „So wahr der Herr lebt, der Israel aus Ägypten geführt hat“, sondern: „So wahr der Herr lebt, der Israel aus dem Land im Norden zurückgebracht hat und aus allen Ländern, in die er sie vertrieb. Ja ich werde sie wieder in ihre Heimat bringen in das Land, das ich ihren Vorfahren geschenkt habe. Jeremia 16. 14-15.

Bereits Anfang der 90er Jahre hat sich ein grosser Teil dieser Verheissung vor unseren Augen erfüllt. So sind nach dem Zerfall der Sowjetunion mehr als eine Million jüdische Menschen in Israel eingewandert und haben sich dort über die Jahre integriert. Ich erinnere mich an einen Gottesdienstbesuch vor über zwanzig Jahren mit einer grossen Anzahl messianischen Gläubigen russischer/ukrainischer Herkunft. Damals lernten wir einen jungen ukrainischen Evangelisten kennen, der im Laufe der letzten zwei Jahrzehnten eine grosse Gemeinde mit vielen Einwanderern aus den Ländern des Nordens im Gebiet von Judäa aufgebaut hat.

Gott hatte vorausgeplant! Gerade diese und auch andere Gemeinden sind nun Gottes Werkzeuge, um vielen ukrainischen Einwanderern zu helfen. Dazu dienen die Gemeindegebäude, viele private Unterkünfte und natürlich dieselbe Sprache. 

Kurz nach Beginn des Krieges reisten Teams zu den messianischen Gemeinden in den Grossstädten wie Kiew. Sie versuchten so vielen Familien wie möglich zu helfen. Sie brachten Grundnahrungsmittel, Kleider und Babyartikel, beteten mit den Traumatisierten und ermutigten zur Heimreise nach Israel. Seitdem lässt der Zustrom ukrainischer Einwanderer nach Israel nicht nach. Die Arbeit ist überwältigend und die Herausforderungen gross. Die Vorräte gehen schneller aus, als sie aufgefüllt werden können. Es ist eine andauernde Anstrengung ohne Aussicht, wann diese enden wird. Da die humanitäre Krise immer weiter zunimmt, sind wir als Gläubige aufgerufen, aufzustehen und Hilfe zu leisten. 

Von unserer Gemeinde hat es bereits einen Hilfstransport gegeben. Nun sind aber auch Menschen aus der Ukraine in Lüdenscheid „gelandet“. Messianische Juden und Christen aus unterschiedlichen Gemeinde werden von zahlreichen freiwilligen Helfern unterstützt. Im Gästehaus Lobetal, aber auch privat sind etliche untergebracht. Beten wir, das sie für ihr Leben neue Perspektive gewinnen,

Hoffnung - #prayforucraine - 17. Mai 2022

Notiz-14-3

Ein Bruder aus Mariupol schreibt [Von der Baptistenunion der Ukraine]:

Ich bitte euch, betet für uns! Man kann sich gar nicht vorstellen was hier abgeht. Die Stadt wird einfach vom Erdboden gelöscht. Es ist komplett zerstört. Es gibt keinen Strom, alle Leitungen sind auf dem Boden. Es gibt kein Gas, da die Gasleitung gesprengt wird.

Wir haben einen Brunnen in der Kirche, aber darin ist salziges Wasser, also trinken wir dieses salzige Wasser und salzigen Tee. Es sind viele Menschen auf der Straße, sie sind hungrig. Märkte und Geschäfte sind kaputt und geplündert. Raketen und Kanonen schießen, Bomben fallen in wenigen Metern von der Kirche entfernt.

Jetzt sind die Generatoren eingeschaltet, und wir haben die Telefone aufgeladen. Für kurze Zeit gab es ein Mobilfunknetz, und ich versuche so schnell es geht zu schreiben. Ganze Veranda sind ausgebrannt, in den Häusern sind Löcher durch und durch, alles kaputt. Leichen liegen auf der Straße, und niemand kann sie aufheben.

Bitte betet für uns! Der Herr ist mit uns, er ist stark.

Hoffnung – #prayforucraine – 14. März 2022

Notiz-13-3

Es gibt Hoffnung – Wie beten weiter, denn jeder Tag Krieg, ist ein Tag zu viel!

Hoffnung - #prayforucraine - 13. März 2022

Notiz-12-3

Das Leben in Mariupol in der Ukraine ist weiterhin die Hölle. Mehr als 1500 Menschen wurden in der ukrain. Stadt inzwischen von russischen Soldaten ermordet. Kein Strom, kein Gas, kein Essen. Massengräber… Seit Tagen lassen die Russen Niemanden raus. Die Stadt wird im Stundentakt bombardiert. Die Menschen müssen sich mit Kerzenlicht wärmen. Draußen nach wie vor eiskalt. Möglicherweise soll jetzt auch Weissrussland in den Krieg gegen die Ukraine ziehen. Beten wir für den Schutz von Mariupul und der gesamten Ukraine – Gott – bitte beschütze die Ukraine!

Hoffnung - #prayforucraine - 12. März 2022

Eine kleine Gebetshilfe für Dich

EINE HILFE IN SIEBEN SCHRITTEN

Schön, dass du hier bist. Es ist jetzt nicht nötig, das du viel sagst. Es genügt, wenn du mir zuhörst. Es genügt, dass du mich liebst. Bitte sprich einfach so mit mir, wie du mit deinem engsten Freund sprechen würdest. Ich werde dich fragen. Und ich werde dir antworten.

1 FÜR WEN MÖCHTEST DU UM ETWAS BITTEN?
Wer braucht meine Hilfe, meine Nähe? Wer liegt dir am Herzen? Nenne mir seinen Namen. Sage mir, was ich für ihn tun soll. Erbitte viel! Zögere nicht, zu bitten. Sprich zu mir auch einfach und aufrichtig von den Notleidenden die meinen Trost brauchen. Erzähle mir von den Kranken, die du leiden siehst. Berichte mir von den Verirrten, von denen du wünscht, das sie den rechten weg finden. Sag mir von allen die dir einfallen, wenigstens ein Wort – wenigstens den Namen.
2 WELCHE GNADE BRAUCHST DU FÜR DICH PERSÖNLICH?
Sage mir offen deine Fehler: Selbstsucht, Unbeständigkeit, Nachlässigkeit…. Bitte mich um Hilfe. Auch wenn du bisher wenig gegen diese Fehler gekämpft hast. Schäme dich nicht! Es gibt viele Vorbilder und sogar Glaubenshelden, die genau die gleichen Fehler hatten. Aber sie baten demütig und wurden nach und nach frei. Bitte zögere nicht, auch Gesundheit und einen glücklichen Ausgang deiner Ausbildung, Arbeiten oder Geschäfte zu erbitten. All das kann und werde ich dir geben. Ich wünsche aber, dass du mich darum bittest, soweit es sich nicht gegen deine Heiligung richtet, sondern sie begünstigt und unterstützt. Wenn du wüsstest wie sehr ich dir helfen möchte.
3 WELCHE GEDANKEN BESCHÄFTIGEN DICH?
Welche Pläne hast du? Was kann ich für jene tun, die Du mir zu Beginn genannt hast? Was möchtest du selbst für sie tun? Und was mich angeht: Hast du den Wunsch, das ich geliebt und verherrlicht werde? Möchtest du den Menschen, die du liebst, die aber leben, ohne mich zu kennen, nicht etwas Gutes tun und sie zu mir bringen? Sag mir, was erweckt heute besonders deine Aufmerksamkeit? Was wünscht du dir? Über welche Mittel, dies zu erreichen, verfügst du, und wirst du sie einsetzen? Sag es mir, wenn dein Vorhaben schlecht gelungen ist, und ich werde dir die Gründe für den Misserfolg nennen. Möchtest du mich nicht für dich gewinnen?
4 FÜHLST DU DICH TRAURIG?
Erzähl mir, wer oder was dich traurig macht. Wer hat dich verletzt? Wer hat dich beleidigt? Wer hat dich verachtet? Teile mir alles mit! Übergib mir deine verwundete Selbstliebe. Ich will sie heilen. Ich helfe dir, meinem Beispiel zu folgen und angetanes Unrecht zu verzeihen. Als Lohn wirst du meinen tröstenden Segen empfangen. Hast du vielleicht Angst? Spürst du in deiner Seele jene unbestimmte Schwermut, die zwar unberechtigt ist, aber trotzdem nicht aufhören will, dir das Herz zu zerreißen? Wird dich in die arme meiner Pläne und Zusagen. Ich bin bei dir, ich bin an deiner Seite. Ich sehe alles, höre alles, ich weiss alles über dich. Nicht einen Augenblick lasse ich dich im Stich. Spürst du eine Abneigung gegen dich von Menschen, die dich vorher gerne mochten? Leidest du weil Menschen sich von dir entfernen, ohne das du ihnen Anlass dazu gegeben hast? Bitte für sie und ich werde sie zu dir zurückbringen, wenn sie nicht zum Hindernis für deine Nachfolge werden.
5 WELCHE FREUDE WILLST DU MIR ERZÄHLEN?
Warum willst du mich nicht an deiner Freude teilhaben lassen, da ich doch dein Freund bin? Erzähle mir was dein Herz tröstet, was dich zum Lächeln gebracht hat, was dich glücklich macht. Vielleicht hast du angenehme Überraschungen erlebt, vielleicht ist dir etwas gelungen; vielleicht hast du ein Zeichen der Zuneigung erhalten; vielleicht hast du eine Schwierigkeit überwunden. Vielleicht hat sich ein bedrückendes Problem plötzlich aufgelöst… Das alles ist mein Werk. Ich freue mich, wenn du mir einfach „Danke“ sagst.
6 WAS WILLST DU MIR HEUTE VERSPRECHEN?
ch lese in der Tiefe deines Herzens. Menschen kann man täuschen, mich aber nicht. Sei aufrichtig zu mir, hab keine Angst. Lass deinen Stolz los und hab Vertrauen in mich. Bist du fest entschlossen, dich nicht mehr den Gelegenheiten zur Sünde auszusetzen? Wirst du den Umgang mit Menschen meiden, die den Frieden deiner Seele verwirren und dir Anlass zur Sünde werden? Bist du entschlossen das Böse zu meiden und alles loszulassen, das dir schadet und dich von mir trennt? Wirst du jenen Menschen, der sich gegen dich verfehlt hat, verzeihen? Willst du ihm wieder gütig und liebenswürdig begegnen?
7 ICH BLEIBE BEI DIR!
Nun gut, gehe jetzt wieder zurück zu deinen gewohnten Beschäftigungen. Geh wieder zu deiner Familie, zu deinem Studium, deiner Arbeit. Aber vergiss die Zeit nicht, die wir beide verbracht haben. Bewahre, soweit du kannst, Schweigen. Suche die innere Kraft und meinen Frieden, meide die Ablenkung. Sei bescheiden. Liebe die Menschen, wie ich sie liebe. Ich helfe dir dabei. Liebe meine Gemeinde, die auch die deine ist. Ich freue mich, wenn du bald wiederkommst. So wird dein Herz mehr und mehr von Ruhe und Liebe erfüllt werden. ich bin immer für dich da und bleibe dir nahe. In meinem Herzen wirst du jeden Tag neue Liebe und Trost finden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

X