HAUSKREISE

GEMEINSCHAFT

MITEINANDER

HAUSKREISARBEIT

Die nächsten Termine für die Hauskreisarbeit:

Keine Veranstaltungen

Hauskreise in unserer Gemeinde

Unsere Gemeinde wird seit Jahren durch zahlreiche Hauskreise geprägt, die die Teilhabe an der Gemeinschaft in Christus maßgeblich gestalten!

Was sind Hauskreise?

Hauskreise sind kleine Gruppen der Kirche von ca. 8-12 Personen, die sich meist in Privatwohnungen treffen. Menschen kommen zusammen, um gemeinsam in der Bibel zu lesen, über Lebens- und Glaubensfragen zu reden, zu beten, füreinander und für andere da zu sein. Hauskreise eröffnen Freiräume, um eigene Gaben zu entdecken und konkrete Aufgaben anzupacken. Ihre Leitung geschieht in aller Regel ehrenamtlich.

Hauskreise sind eine alte und zugleich aktuelle Form von Kirche. Bereits die ersten Christen haben sich in Häusern versammelt, um ihren Glauben zu leben. Diese Gemeinschaftsform kommt vielen Bedürfnissen der Menschen von heute entgegen. Es gibt Hauskreise, die intensiv den Dialog zwischen Alten und Jungen pflegen, andere konzentrieren sich auf eine bestimmte Altersgruppe. Oft sind es junge Familien, die sich in einem Hauskreis finden. Manche Hauskreise bleiben lange zusammen, andere verstehen sich bewusst als Gemeinschaft auf Zeit.

Was bieten Hauskreise?

Hauskreise sind Orte persönlicher Begegnung:

  • Menschen haben Zeit füreinander
  • Tragfähige Beziehungen können sich entwickeln
  • Über Glaube und Zweifel kann offen gesprochen werden
  • Fähigkeiten werden entdeckt und ausprobiert
  • Ab und zu werden Feste gefeiert und die Seele kann baumeln

Wie Hauskreise unsere Kirchengemeinde bereichern

Hauskreise sind eine Form, wie Kirche konkret Gestalt gewinnt. Sie sind auch ein starkes Stück Zukunft der Kirche, weil sie eine flexible Struktur ohne großen organisatorischen und finanziellen Aufwand haben. Hauskreise können Menschen in ihrer Mündigkeit und Motivation stärken, das Leben einer Kirchengemeinde verantwortlich mitzugestalten. Sie sind dem Ganzen der Gemeinde verpflichtete Gruppen. Hauskreise und andere Kleingruppen gedeihen besonders gut, wenn das Zusammenspiel mit der Gemeindeleitung gelingt.

Unsere Gemeinde hat derzeit 13 Hauskreise, die sich regelmässig treffen. 2x im Jahr gibt es ein Gesamttreffen aller Hauskreise mit einem Thema oder Gottesdienst. Oft laden wir eine*n Referent*in aus dem Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste ein oder machen einen Ausflug z.B. in die Bibelwerkstatt. Auch die Maximale in Hamm, ein Gemeindeforum, konnten wir so schon besuchen.

Hauskreise sind eine „Wahlgemeinschaft auf Zeit. Es ist ein möglicher Ort von Glaubensvergewisserung, von intensiver Gemeinschaftserfahrung, ein Ort, wo spezifische Formen von Seelsorge vorkommen können und wo sich bestimmte Frömmigkeitsformen in besonderer Intensität auch formieren können.“

  • weil Menschen einander brauchen. Gott hat uns zur Gemeinschaft berufen.
  • weil nur in einer kleinen verbindlichen Gruppe echte Gemeinschaft gelebt werden kann.
  • weil nur in kleinen Gruppen der Einzelne aufgefangen werden kann, was sonntags im Rahmen eines Gottesdienstes nicht so intensiv möglich ist.
  • Weil dort Zeit ist, Fragen zu stellen und auch über persönliche Fragen zu sprechen.
  • Weil wir in dieser Gemeinschaft einander ermutigen, trösten, helfen und unseren Glauben durch Gebet miteinander stärken können.

Inhalte eines Hauskreises

„Hier hat man die Gelegenheit, über einen Bibeltext, über ein Thema miteinander ins Gespräch zu kommen; intensiver und ausführlicher, es können Rückfragen gestellt werden. Antworten werden gegeben, manchmal gibt es auch keine Antworten, aber man ist mal richtig dran an einem christlichen, biblischen Thema und nimmt sich einfach mal mehr Zeit – Zeit, die man sonst nicht hat. Und man guckt mit fünf, sechs, sieben Leuten aus verschiedenen Blickrichtungen mal da drauf. Und die Antworten sind dann ganz unterschiedlich.“

Manchmal wird miteinander gegessen oder gefeiert. Wichtig ist das Gebet und das Singen.

In der jetzigen Covid-19-Pandemie finden mache Hauskreise in Präsenz als religiöse Veranstaltung statt, andere treffen sich über Zoom. Wieder andere Telefonieren.

Zusammengestellt und verantwortet von
Gemeindepädagogin
Sabine Drescher
(Stand Mai 2021)

2 Hauskreise berichten:

Hauskreis Treffpunkt Kreuz

Unser Hauskreis wurde vor ca. 25 Jahren mit 9 Personen gegründet. Seitdem sind einige Mitglieder neu hinzugekommen und einige haben uns verlassen. Zurzeit sind wir 7 Teilnehmer im Alter zwischen 50 und 60 Jahren. Wir treffen uns 14-tägig Samstagabend um 19 Uhr reihum bei den Mitgliedern zuhause. In Corona-Zeiten schalten wir uns über Zoom zusammen. Mit Hilfe eines Hauskreismagazins reden wir über Gott und die Welt. Meistens ist das Ende offen und es gibt noch ein paar Leckereien. Aktuell beschäftigen wir uns mit dem Leben des Petrus und was wir von ihm lernen können.

Über Pfingsten fahren wir gerne gemeinsam nach Cuxhaven zum Jesus-Festival am Dünenhof. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder daran teilnehmen können.

Hauskreis Treffpunkt Kreuz

Über ein oder zwei neue Teilnehmer*innen würden wir uns freuen.

Auch Gäste, die mal reinschnuppern möchten, sind herzlich willkommen. 😊

Kontaktadressen:
Cordula Trantow (Tel.: 02351 39276)
Conny Siebel (Mobil.: 0157 5514 3998)

Neue Schritte Hauskreis

Entstanden aus der Aktion „Neue Schritte“, ermutigt und gecoacht von Eberhard Reich fanden sich vor etwas mehr als 30 Jahren vier Ehepaare mittleren Alters in einer Gruppe zusammen, um ihren christlichen Glauben zu stärken.

Im Laufe dieser Jahre haben wir unser Vertrauen in Gott gefestigt, sind aber auch sehr vertraut miteinander geworden. Wir haben uns ausgetauscht über Freuden, Sorgen, Nöte, Talente, Krankheiten, Kinder, mittlerweile auch Enkelkinder und vieles mehr; Verschwiegenheit über persönliche Dinge ist Ehrensache.

Fester Bestandteil unserer Treffen ist auch die Auslegung des entsprechenden Monatsspruches, wir reden über Gott und die Welt.

Wir treffen uns monatlich im Wechsel in den jeweiligen Häusern, dabei hat sich die Größe unseres Hauskreises als sehr vorteilhaft erwiesen, acht Personen passen in jedes Wohnzimmer, bei acht Leuten kann man die Übersicht behalten und jeden zu seinem Rederecht kommen lassen.

Wir möchten andere Menschen ermutigen, selbst Hauskreise zu bilden, es lohnt als Hilfe im Alltag und vor allem natürlich in engere Beziehung zu unserem Gott und seinen Sohn Jesus Christus zu treten.

Der „Neue Schritte Hauskreis“

NeueSchritteHauskreis

 

X